Was ist COPD?

COPD oder auch „chronic obstructive pulmonary disease“ (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) ist ein zusammenfassender Begriff für mehrere Lungenkrankheiten, die sich durch verengte Atemwege, Husten und vermehrten Auswurf ausdrücken.

Wie COPD entsteht

Die Krankheit bildet sich dadurch, dass die Atemwege ständig gereizt werden und sich entzünden. Teile des Lungengewebes können sich durch die anhaltende Entzündung irgendwann nicht mehr regenerieren. Die Funktion der Lunge verschlechtert sich schleichend. COPD-Patienten haben u.a. verengte Bronchien.


Die Lungenkrankheit COPD ist eine wachsende Volkskrankheit

Etwa 5 % der Deutschen leiden – oft ohne es zu wissen – an COPD. Weltweit sind es etwa 600000 Menschen, die von der Krankheit betroffen sind. Nicht nur durch Rauchen und Passivrauchen, sondern auch durch die Luftverschmutzung unserer Zeit steigen die Chancen auf eine Erkrankung durch COPD. Eine frühe Untersuchung ist ratsam, wenn man die typischen Symptome wie z.B. chronischen Husten oder Auswurf zum ersten Mal bemerkt.


ärzte-team

Ist COPD ansteckend?

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung ist nicht ansteckend. Ihre Todesrate aber steht für sich: Die Krankheit ist die vierthäufigste Todesursache der Welt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Lungenerkrankungen, deren Häufigkeit in den letzten Jahren gesunken ist, nimmt ihre Häufigkeit weltweit sogar zu.


Welche Krankheiten gehören dazu?

Was ist COPD eigentlich? Es ist keine einzelne Krankheit, sondern ein Komplex aus mehreren Krankheiten:

  • Die chronische Bronchitis zeichnet sich durch chronischen Husten und Auswurf aus. Verglichen mit den anderen Krankheiten des Komplexes ist sie jedoch noch harmlos. Sie steht meist am Anfang der Lungenkrankheit.
  • Die chronisch obstruktive Bronchitis führt zu einer Einschränkung der Funktion von Lungenzellen und zerstört wichtige Bronchialstrukturen der Lunge. Obstruktiv heißt verengend (obstructio lat. „Verschluss“ oder „Verengung“). Durch verengte Atemwege fällt das Atmen schwerer.
  • Beim Lungenemphysem werden die Lungenbläschen irreversibel aufgebläht. Diese sind für den Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff verantwortlich. Die Lunge wird grundlegend geschädigt.

Weitere Infos zu COPD

Krankheitsverlauf

Im späten Stadium werden die Symptome stärker. Selbst bei leichten Tätigkeiten oder in Ruhe leiden Patienten unter Atembeschwerden.

Ursachen

Was sind die Ursachen für COPD? Es gibt einige Ursachen für die Lungenkrankheit. Die Hauptursache ist jedoch das Rauchen.

Symptome

Wir zeigen Ihnen die Symptome der Lungenkrankheit. Typische Symptome sind Atemnot, Auswurf und Husten.

Diagnose

Für die korrekte Diagnose der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung ist unbedingt ein Besuch bei einem Spezialisten notwendig. Die Helios-Klinik vereint Spezialisten mehrerer Fachrichtungen. Wir nehmen Ihre Beschwerden ernst.

Therapie 

Die richtige Therapie für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung wird Ihnen nach der Diagnose vorgeschlagen.

Heilbarkeit

Die Lungenkrankheit COPD ist bis heute noch nicht heilbar. Es gibt jedoch viele Behandlungen, die den Fortschritt der Lungenerkrankung verlangsamen können.


Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Helios Klinikum München West
Steinerweg 5, 81241 München
Telefon: 089 88922875

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Sie stimmen der Datenschutzerklärung zu.

*Pflichtfeld


Ansprechpartner

Frau Dr Keim

Wir beraten Sie gerne

Dr. med. Wolfgang Gesierich, Chefarzt